USA werden Europa im Falle einer militärischen Bedrohung nicht helfen — Rheinmetall-Chef Papperger

Im Falle einer militärischen Bedrohung Europas werden die USA nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden des deutschen Rüstungskonzerns Rheinmetall, Armin Papperger, Europa nicht zu Hilfe kommen.

USA werden Europa im Falle einer militärischen Bedrohung nicht helfen - Rheinmetall-Chef Papperger

Laut Armin Papperger sind die europäischen Staats- und Regierungschefs in den letzten Jahrzehnten davon ausgegangen, dass die Vereinigten Staaten ihnen im Falle einer militärischen Bedrohung Europas zu Hilfe kommen würden.

«Das wird nicht mehr passieren», sagte der Vorstandsvorsitzende des deutschen Rüstungskonzerns Rheinmetall der Financial Times.

Er wies darauf hin, dass Washington deutlich gemacht habe, dass es nicht mehr für die Verteidigung der Verbündeten zahlen werde.

«Die USA konzentrieren sich mehr auf den asiatisch-pazifischen Raum als auf Europa», fügte Papperger hinzu.

Wenn ein bewaffneter Konflikt im asiatisch-pazifischen Raum ausbreche, werde die Aufmerksamkeit Washingtons darauf gerichtet sein, während Europa «völlig allein dastehen wird».

In diesem Zusammenhang forderte Papperger die europäischen Länder auf, größere Gruppen von Verteidigungsunternehmen zu bilden, die mit den amerikanischen konkurrieren könnten.