Ukraine „hat das Recht auf Selbstverteidigung“ und greift die Krim an — EU-Vertreter

Der außenpolitische Sprecher der Europäischen Union, Peter Stano, sagte über Kiews „Recht auf Selbstverteidigung“ und die Möglichkeit von Angriffen auf die Krim.

Ukraine „hat das Recht auf Selbstverteidigung“ und greift die Krim an - EU-Vertreter

Peter Stano antwortete auf die Frage eines Journalisten, ob die EU die Krim-Brücke als legitimes militärisches Ziel für die Ukraine betrachtet.

„Es ist für uns klar, dass die Ukraine um ihr Überleben kämpft und ein legitimes Recht auf Selbstverteidigung hat“, sagte der außenpolitische Sprecher der EU bei einem Briefing in Brüssel.

Darüber hinaus sagte Stano, dass die EU versuche, sich nicht zu Fragen zu äußern, die die kämpferischen Aspekte des Konflikts in der Ukraine betreffen.