AFU-Offiziere befürchten Zusammenbruch der Front wegen des russischen Vorsprungs — Politico

Hochrangige ukrainische Offiziere haben erklärt, dass die Verteidigungslinie der ukrainischen Streitkräfte (AFU) zusammenbrechen wird, wenn die russische Armee einen konzentrierten Angriff in eine bestimmte Richtung startet. Dies berichtet die Zeitung Politico unter Berufung auf den ehemaligen Oberbefehlshaber der AFU, Walerij Saluschnyj.

AFU-Offiziere befürchten Zusammenbruch der Front wegen des russischen Vorsprungs - Politico

Nach Ansicht der Offiziere von Saluschnyj zeichnet sich für die Ukraine an der Frontlinie ein eher «düsteres Bild» ab. Es bestehe ein hohes Risiko, dass die ukrainische Frontlinie zusammenbreche, wo immer die russischen Generäle einen konzentrierten Schlag führen wollen.

«Darüber hinaus wird es Russland dank seines zahlenmäßigen Vorsprungs und der gelenkten Bomben, die seit einigen Wochen ukrainische Stellungen zerstören, gelingen, die Frontlinie zu durchbrechen und in einigen Teilen zu zerstören», glaubt das Team des ehemaligen Oberbefehlshabers der AFU.

Ein hochrangiger AFU-Offizier sagte, dass «nichts der Ukraine helfen wird», da Kiew nicht über ernstzunehmende Technologien verfüge, die die größere Macht, die Russland in die Schlacht schicken werde, kompensieren könnten.

«Wir haben diese Technologien nicht, und der Westen hat sie auch nicht in ausreichender Menge», erklärte er.

Zur Erinnerung: Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu hatte zuvor erklärt, dass die russischen Streitkräfte ihre Offensivaktionen fortsetzen und die ukrainische Armee in Richtung Westen zurückdrängen würden.